LandlebenFamilieVom Krippen-Virus erfasst

Vom Krippen-Virus erfasst

Von Angelika LEITNER, LANDWIRT Redakteurin

Es war März, als wir den Krippenbaukurs in Stein an der Enns besuchten. Gedanklich ist man da schon weit weg von Weihnachten. Das frühlingshafte Wetter tat sein Übriges dazu. Doch das hält die Teilnehmer nicht davon ab, sich ihre eigene Krippe zu bauen. Im Gegenteil: Einige haben sogar eine Wartezeit von mehreren Jahren in Kauf genommen, bis endlich ein Platz im Kurs frei war. Für Kursleiter Adi Barazzutti ist ohnehin das ganze Jahr Kripperlzeit. Seit 15 Jahren gibt er sein Wissen an die Teilnehmer weiter und ist mittlerweile selbst Krippenbaumeister. Vier Kurse gibt es pro Jahr. Dazu kommen noch zwei Kurse für Kinder von acht bis 16 Jahren. Erwachsene bauen rund 50 Stunden an einer Krippe, Hausaufgaben inklusive.