Tipps vom Praktiker

Von Katharina FOHRINGER

Früher bekamen Josef Mayrs Ferkel in den ersten fünf Lebenswochen viele verschiedene Impfungen. Er hatte damals mit Antibiotika-, Zinkund Säureresistenzen zu kämpfen. Er erinnert sich: „Das schlug sich in den Tierarztkosten nieder. Doch viele Krankheiten konnten nicht zufriedenstellend behandelt werden und der betriebswirtschaftliche Erfolg war nicht gegeben.“ Mayr stand vor der Entscheidung, so weiterzuarbeiten oder alles grundsätzlich in Frage zu stellen und einen etwas anderen Weg einzuschlagen.