RindRindermastQualitätsrindfleisch bringt Einkommen

Qualitätsrindfleisch bringt Einkommen

Von Karin Ch. TAFERNER, LANDWIRT Redakteurin

Die Rindfleischproduktion in Österreich hat sich seit der Gründung der ARGE Rind vor 15 Jahren gut entwickelt. Das war die Botschaft der Generalversammlung der Dachorganisation von sieben Erzeugergemeinschaften am 3. Juli 2018 in Niederösterreich. Zu Beginn der ARGE Rind wurden etwa 89.000 Rinder abgesetzt, 2017 waren es schon fast 166.000 Schlachtrinder, die vermarktet wurden. Doch nicht allein in der Marktposition, sondern auch bei der Qualität der heimischen Rindfleischproduktion gab es Fortschritte. Hervorgehoben wurden die österreichweiten Qualitätsfleischprogramme – vom M-Rind in Kooperation mit Mc Donald’s über das premium Rind und Cult Beef bis hin zur österreichweiten Biovermarktung mit „JA! Natürlich“ über REWE sowie „Natur pur“ in Kooperation mit Spar.