LandtechnikAckerbautechnikFür 1.000 Euro auf 2 Zentimeter genau fahren

Für 1.000 Euro auf 2 Zentimeter genau fahren

Von Lukas WENINGER, LANDWIRT Redakteur

Eine Parallelfahrhilfe oder gar ein automatisches Lenksystem auf seinem Traktor zu haben, ist komfortabel. Der Komfort kostet aber: Je nach Ausbaustufe und Genauigkeit sind für derlei Systeme Tausende bis Zehntausende Euro zu berappen. Dazu kommen jährliche Kosten für ein Korrektursignal, das die Satellitendrift ausgleicht. Doch es muss kein System „von der Stange“ sein. Mit einer Handvoll Elektronik-Bauteilen und einer von Enthusiasten entwickelten Software kann jedermann sein eigenes, hochgenaues Lenksystem zimmern.