RindRinderzuchtJungzüchterEine Rinderschau ist kein Wellnesswochenende

Eine Rinderschau ist kein Wellnesswochenende

Von Alois FURTSCHEGGER

Steht eine Tierschau an, werden Rinder bereits Wochen, teilweise sogar Monate davor aufgrund strenger Kriterien, die das Exterieur und die Leistung bzw. das genetische Leistungspotenzial betreffen, ausgesucht. Dabei spielen insbesondere das Aussehen und der optische Gesamteindruck eine wichtige Rolle. Eine ausgewogene Fütterung und Tierhaltung sind bei der Vorbereitung grundlegend. Bestes Heu mit einer Kraftfutter-Hefe-Vitamin-Mischung trägt zum optimalen Aussehen am Ausstellungstag bei. Besonderes Augenmerk muss auf der bedarfsgerechten ausreichenden Versorgung mit Mineralien und Spurenelementen liegen, die für die Bildung glänzender Haut und eines schimmernden Haarkleides essenziell sind. Verständlicherweise kann ein gutes Aussehen nicht in einigen wenigen Tagen erzielt werden, es erfordert einen angemessenen zeitlichen Vorlauf von vier bis sechs Wochen.