AckerbauAckerbautippsDie rechte und die linke Hand des Bodens

Die rechte und die linke Hand des Bodens

Von Alexander BÖCK, LANDWIRT Redakteur

Kalken, kalken und noch mehr kalken. Darüber berichten die Fachpresse und die Beratung nur allzu gerne. Eine bessere Bodenstruktur, keine Verschlämmungen, mehr und besseres Bodenleben sowie die Stabilisierung eines guten pH-Werts – das und noch viel mehr verspricht das Kalken. Doch das Kalken – also die Düngung von Kalzium (Ca) – alleine bringt noch keinen guten Boden. Es ist vielmehr eine Fülle an chemischen Elementen die alle zusammen den Boden fit machen. Ein Nährstoff bzw. ein chemisches Element, welches nur zu gerne vergessen wird, aber sehr große Auswirkung auf den Boden hat, ist das Magnesium (Mg).