LandtechnikAckerbautechnikEggenBremsen mit Magnetkraft

Bremsen mit Magnetkraft

Von Johannes PAAR, LANDWIRT Redakteur

Bemerkenswert ist die einfache Handhabung dieser neuen Zusatzbremse: Man koppelt sie wie jedes andere Anbaugerät an die Fronthydraulik – schon geht’s los! Am Traktor muss nichts umgebaut werden. Die Bremse benötigt nur die Zapfwelle und einen Hydraulikanschluss. Gebremst wird über Dauermagnete. Mit einem Hydrauliksteuergerät regelt man die Wirkung. Die Bremse von PTH (Profiteam Holzer) wirkt lediglich auf den Motor. Daher wird nicht nur die Betriebsbremse geschont, sondern auch der gesamte Antriebsstrang. Man könnte das System auch als „Externe Motorstaubremse“ bezeichnen. Die Wirkung ist aber viel stärker, davon konnten wir uns bei einer Probefahrt selbst überzeugen.